Feministische Utopien

Inspiriert durch das Theaterstück „Planet Egalia“ von Christiane Rösinger, möchte ich feministische Science Fiction Utopien lesen.
(Hier geht es direkt zum Buchclub)

Das Theaterstück basiert auf dem Buch „Töchter Egalias“ von Brantenberg. In diesem feministischen Klassiker von 1970 erzählt Brantenberg von einer Gesellschaft, in der die Geschlechterverhältnisse, wie wir sie kennen, auf den Kopf gestellt sind. Die Spiegelung lässt uns einen besonders deutlichen Blick auf die hiesigen Geschlechterrollen werfen. Und vorallem der Ausspruch „das war schon immer so“ klingelt hier in den Ohren.
Das Theaterstück wird leider aktuell nicht aufgeführt. Allerdings hat der WDR eine Hörspielversion zusammen geschnitten, die hier ist noch bis 5. August 2024 zu hören ist.

Rösinger bezieht sich aber noch auf weitere utopische Science Fiction Romane.
„Herland“ von Charlotte Perkins Gilman, „The female man“ von Joanna Russ und „The left hand of darkness“ von Ursula Le Guin.
Alle sind auch in deutscher Übersetzung erhältlich. – weiter hier –

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Iowa – Stefanie Sargnagel

Unterhaltsam geschrieben, liest sich schnell weg. Verstärkt meine Sehnsucht in den USA zu sein. Stefanie Sargnagel hat einen College Aufenthalt in Iowa angeboten bekommen, um dort einen Kurs im kreativen Schreiben zu unterrichten. Sie nimmt Christiane Rösinger mit, die auch noch ein Konzert beisteuert. Stefanie berichtet angenehm unterhaltsam über ihre Ankunft und das gemeinsame Entdecken ihrer Unterkunft in Iowa. Es ist vor allem schön von ihrer Freundinnenschaft zu lesen. Wer vorher noch nicht Christiane Rösinger Fan war, ist nun hoffentlich gebührend neugierig. Sargnagel schreibt unterdessen so schöne Sätze wie „Wochenlang war ich mir daraufhin nicht sicher, ob das ganze Projekt [ein Lehraufenthalt in Iowa] nicht an meiner Bürokratieinkompetenz scheitern würde. Wenn ich ein Formular sehe, schlafe ich sofort ein, eine körperliche Reaktion, für die ich nichts kann.“ Ich finde mich in der Begeisterung beim Erkunden wieder und genieße den Besuch zweiterhand in Orten an denen ich noch nicht war. Eintauchen ins Nachtleben, schlendern in Innenstädten und kleinen, seltsamen Läden.

Ab hier Spoiler:
********
********
Ich finde am Ende, wenn die Ma zu Besuch kommt und sie beide weiterreisen, springt die Geschichte sehr ins oberflächliche und nimmt an Tempo auf und ist dann plötzlich zu Ende. Das ist etwas holprig im Vergleich zum sanften Dahinplätschern des Anfangs. Ich bin sehr froh, dass die Beobachtungen über die grosse Obdachlosigkeit in Großstädten es mit ins Buch geschafft haben, weil das eines der zentralen Probleme der Gesellschaft in den USA ist. Insgesamt bin ich froh das Buch gelesen zu haben und kann es empfehlen. Für alle die dorthin verreisen wollen oder um in Erinnerungen zu schwelgen.

Link zum Verlag

Homepage der Autorin

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Unten – Maja Ilisch

Unten – Maja Ilisch

Wir befinden uns in einem Hochhaus. Nova hat ihr ganzes Leben hier gelebt und sie kennt vor allem ihren Block. Der besteht aus einigen Etagen und trägt die Farbe Zinnoberrot. Wie hoch das Hochhaus tatsächlich ist, dass weiß sie nicht. Und ‚Draußen‘ gibt es nur gerüchteweise.
Eines Tages verschwindet ihre beste Freundin und Nachbarin Juma beim Verstecken spielen. Nachdem sie in den Wäscheschacht gefallen ist, taucht am nächsten Tag Miu auf und die Erwachsenen tun so, als sei sie schon immer da gewesen. Doch Nova weiß es besser. So macht sie sich auf ‚nach unten‘, auch wenn von dort noch nie jemand wieder zurückgekehrt ist.

„Unten“ ist ein Jugendbuch ab 10 Jahren. Es handelt in einer fernen Zukunft, in der Menschen in Inkubatoren geboren werden und sich ein ganzer Lebenskosmos tatsächlich nur noch in immensen Hochhäusern abspielt. Eine gesamte Gesellschaft, mit dem klassischen „oben“ und „unten“ der Klassenunterschiede, der Furcht vor dem Abstieg, dem Anders-Sein der Leute, die man nicht kennt.

Hinter allem steht die übermächtige Hausverwaltung, die strenge Regeln diktiert. Nova versucht nichts geringeres, als es mit diesem strikten Gerüst aufzunehmen und lernt dabei die Welt, in der sie lebt, neu kennen.
Sie trifft spannende Leute, findet neue Freund*innen und sieht, wie die Welt unter ihr aussieht. Vielleicht gelingt es ihr sogar, diese Welt ein bisschen besser zu machen. Das Wichtigste ist aber, ihre Freundin zu retten.

Ein schönes Abenteuer in einer bizarren und starren Welt, in der die Menschen sich in ihrer Umgebung einrichten, so geht es eben geht. Und wo ein bisschen Freiraum doch nicht schadet.
Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, dass Buch zu lesen. Es ist kurzweilig geschrieben und zieht gut in die Geschichte hinein. Die Charaktere, denen wir unterwegs begegnen sind liebenswert gezeichnet und die Dinge, die Nova passieren sind unterhaltsam bizarr.

Zum Verlag hier entlang. Dort gibt es auch eine Leseprobe zum download.

Achtung Spoiler:
Ich mag das Ende gern, auch wenn es in der Lösung etwas simpel ist. Es ist ein schönes Happy End und als Kinderbuch in einer so komplexen Situation trotzdem passend.
Es wäre spannend, in dieser Welt ein Buch für Erwachsene zu lesen und zu schauen, wie deren Erleben sich von Novas unterscheidet.

Hier noch ein weiterer Leseeindruck: Jol Rosenberg


Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Was 2023 so geschah

Welche Science Fiction Bücher sind eigentlich dieses Jahr so erschienen?
Ich habe hier mal eine Sammlung zusammen gestellt, die zum stöbern einladen soll.

Nicht alles davon habe ich schon gelesen. Aber ich arbeite dran. Mein Highlights in diesem Jahr ist bisher „Dies ist mein letztes Lied„.
Besonders gespannt bin ich auf die Anthologie „Wapke„, eine Sammlung von Kurzgeschichten aus Quebec von Autor*innen die den Premières Nations angehören.
Und nun: viel Spaß beim selber stöbern!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Noch mehr Kalenderspaß

Adventskalender tauchen im Internet ja viele auf. Einen finde ich sehr schön, den ich hier kurz mit euch teilen will.
Es ist ein kollaborativer Kalender, dass heißt, verschiedene Leute haben hinter den Türchen Dinge versteckt, und so gibt es oft mehrere Dinge zur Auswahl.
Gestern zum Beispiel habe ich dieses schöne Gedicht von Heinz Erhardt gefunden:

Winter

Wenn Blätter von den Bäumen stürzen,
die Tage täglich sich verkürzen,
wenn Amsel, Drossel, Fink und Meisen
die Koffer packen und verreisen,
wenn all die Maden, Motten, Mücken,
die wir versäumten zu zerdrücken,
von selber sterben – so glaubt mir:
es steht der Winter vor der Tür!

Ich laß ihn stehn!
Ich spiel ihm einen Possen!
Ich hab die Tür verriegelt
und gut abgeschlossen!
Er kann nicht rein!
Ich hab ihn angeschmiert!
Nun steht der Winter vor der Tür –
und friert!

Heinz Erhardt

Hier geht es zu dem Kalender.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

December Countdown Calendar

Behind every number you can find a short story, some to read yourself, some to listen to. It is a countdown till the end of the year, because not all of us celebrate Christmas.
I wish you a cozy time. It starts today, on december 1. Here you go.

Hinter jeder Zahl steckt eine Kurzgeschichte, manche zum selber lesen, manche zum Anhören. Es ist ein Countdown bis zum Jahresende, denn nicht alle feiernd Weihnachten. Schöne gemütliche Zeit wünsche ich allerseits. Es fängt heute an, am 1.12. Hier gehts los.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Science Fiction for Beginners

To me these 4 Novellas are an ideal spot to start getting into Science Fiction. For one because they are short, you do not have to get invested for 500 pages to decide, if you’ll like it or not. But also, because they are quite different from one another and offer a good sense of what SciFi can be.

All Systems Red is the first Novella of a serie by Martha Wells. Here, we begin with an androids journey to discover itself mixed with an adventure of this bot into difficult situations trying to keep the group of humans alive, it has been asigned to.
The bot is a SecUnit, calling themself Murderbot, that has hacked its own governor module, but decides to stay on the job. When a neighboring mission goes dark, it’s up to the scientists and Murderbot to get to the truth.
This book is #1 published in 2017 and the series continues till today. #7 has just been published in November 2023. The book and the serie has won several of all the Science Fiction awards, Hugo, Nebula and Locus Award for example. To check out more about the serie and the authors go to Martha Wells website.

A psalm for the Wild-Built in comparison is more of a quiet walk. You follow the monk sibling Dex on their way out of the city where they meet a robot. Robots haven’t been seen in centuries – not since the robots gained self-awareness, laid down their tools and wandered off into the wilderness.With the arrival of this robot, it honors the old promise of checking in. So the robot and the monk are getting to know one another on their journey, which is built around the question, what it is that people actually need, in a world where everyone seems to have everything.
This book is 1 of 2 (so far) and to was very much cozy & queer SciFi. Read more about by the author here. Early 2024 both books will be published in german.

Dies ist mein letztes Lied“ has been published in 2023 and so far only in german, so this paragraph is gonna be in german too.
Die Novelle eine Reise durch verschiedene Orte im Universum, immer an der Musik entlang. Die Erlebnisse, die die Hauptfigur Qui dabei macht, entfalten sich entlang von Kunst und ihren Grenzen, entlang an Hoffnung und Hilfslosigkeit, vorbei am Zuhören und hin zum Finden einer eigenen Melodie. Lena Richter gelingt es, aktuelle politische Fragen in eine Reise durchs Weltall einzubinden und so viel Raum für Emotionen zu bieten. Als Debutnovelle ein schöner Einstieg in die längere Textform.

While these first three books are all set in very far futures from ours, Little Eyes could happen right now or at least very soon. And in a way that is part of the tension and horror, this book brings. A bit like Black Mirrors meets Furby.
„Little Eyes“ is a visionary novel about our interconnected world, about the collision of horror and humanity. The ‘Kentukis’ look harmless enough and contain cameras which allow someone on the other side of the planet to access moments of another person’s life. Changing perspectives through out the book allow the story to play through different out comes all over the world simultaneously. And leave you probably fascinated and horrified by the end of it.
The author is originally from Buenos Aires, now lives in Berlin. The book has been translated from spanish into english and german.

I hope this motivates you to give it a try. Let me know what you thought about them, if you end up reading one or more of these books.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Schreib einen Kommentar

Songs to make you happy

Today, while heating up my lunch, I started listening to songs, that just touch your heart and make you happy. my partner and I started showing each other different songs we could come up with.
This one I want to keep and share. Enjoy 😀

Veröffentlicht unter links-i-like, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Sarah’s Scribbles – Sarah Andersen

Comicvorstellung:
Sarah Andersen hat mittlerweile eine ganze Reihe von Comics veröffentlicht. Ihre Bücher sind in zahlreiche Sprachen übersetzt worden und teilt regelmässig Comicstrips auf Instagram.

In ihren Comicsfolgen wir Sarah selbst durch den Alltag, sie selbst beschreibt die als semi-autobiographisch.
Wir begleiten sie, ihre Freund_innen und ihre Katzen durch den Alltag und beim Überwinden von Hindernissen wie Small Talk oder das Haus zu verlassen. Sie ist ein Geek, witzig und smart.
Ich mag vor allem die Liebe zu Katzen und das die Strips immer wieder auch weibliche Rollenerwartungen thematisieren und – wo nötig – brechen. In jedem Fall Lesestoff für gute Laune.

Daneben gibt es einen Vampirin Comic, eine Liebesgeschichte.
Der Comic dreht sich um Elsie (300 Jahre alt), die anfängt Jimmy zu daten. Jimmy ist ein Werwolf und trifft mit seinen Vorlieben die ihren ganz hervorragend. Neben Mondscheinspaziergängen und einer Offenheit für ihre jeweiligen besonderen Vorlieben, könnte sich ein gemeinsamer Alltag einstellen.
Der Splitter Verlag (wo das Buch auf deutsch erschienen ist) schreibt dazu „Sarah Andersen stellt die uralte Frage, wie eine Beziehungskiste zwischen Vampir und Werwolf wirklich aussieht. Und liefert mit »Fangs« eine Antwort, die zugleich abgrundtief komisch und überraschend romantisch ist.“

Ganz neu und von mir bisher nicht gelesen, ist ihr Comic über Cryptides. Viele klassische Wesen sind hier versammelt, um uns Einblicke in ihren geheimen und unbekannten Alltag zu geben.

Von Loch Ness über Mothman bis hin zu Aliens und Gespenstern werden hier viele von ihnen gefeiert für ihre Seltsamheit und ihr Verschroben-sein.
Ich freu mich schon drauf!

Veröffentlicht unter Buchvorstellung, Comic | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

The wicked unseen – Gigi Griffis

Das Buch ist gerade frisch erschienen und deshalb bisher nur auf englisch erhältlich.
Es ist definiti gruselig und zugleich, wie die meisten Jugendhorrorbücher, nicht zu gruselig.

Die Geschichte findet in einer kleinen Stadt in Pennsylvania statt, Mitte der 90er, in der Hochphase der Satanic Panic in den USA.
Audre zieht mit ihrer Familie in eine Kleinstadt und bekommt bald zu spüren, dass hier ziemlich fanatische ChristInnen unterwegs sind. Ihre Familie wird recht schnell in die Ecke von Satanist*innen gestellt und als erste verdächtigt, als ein junges Mädchen – in das Audre verknallt ist – verschwindet. Audre und ihr neuer Freund David machen sich auf die Suche nach Elle. Sie haben zeitweise den starken Eindruck, alle anderen arbeiten eher gegen sie als mit ihnen. Zum Glück haben sie ihre eigenen Familien im Hintergrund, die ihnen den Rücken stärken und sich gegen toxische und gewaltvolle Verhaltensweisen zur wehr setzen.

Der Horror in diesem Buch besteht aus anderen Menschen, aus ihrem Verhalten im Alltag vielmehr als auch Geistern oder Dämonen. Auch wenn diese oft als Erklärung herangezogen werden. Wirklich toll geschriebenes Debut mit einem kurzen Text zum Schluss, der den historischen Kontext erklärt, vor dem diese Geschichte ihren Lauf nimmt.

Ich musste beim Lesen immer mal wieder Pause machen, weil Alltags-Horror schwerer auszuhalten ist als Geisterspuk. Trotzdem ein wirklich gutes Buch.

https://www.penguinrandomhouse.com/books/715533/the-wicked-unseen-by-gigi-griffis/

Veröffentlicht unter Buchvorstellung, Halloween, Horror und Grusel für Jugendliche, Rezension | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar